Montag, 31. März 2014

OUTFIT | TREND JOGGINGHOSEN


Ehrlich gesagt dauert es bei mir immer etwas länger bis bestimmte Trendwellen über mir herabschwappen - doch bei diesem Trend surfe ich ganz oben mit.

Was soll ich sagen wer hätte gedacht, dass die Jogginghose einmal salonfähig werden würde. 2014 ist es nun soweit und die Jogginghose gehört zum absoluten It-Piece des Jahres. Es gibt sie wie alt bekannt aus Baumwollstoff aber auch sehr viel hochwertiger z.B. aus Leder oder Seide. Nicht für jedermann ist dieser Trend etwas, doch super gestylt mit einer schicken Bluse, einem körperbetonten Blazer, High-Heels oder Sneakern ist die Jogginghose tagsüber sowie bei Nacht ein absoluter Hingucker.

ENG -  Honestly, it takes a bit longer to convince myself fully for certain trends. But this trend has fully convince myself. We are talking about jogging pants, which are an absolutely must have this year. In combination with a chic blouse, a blazer and high heels or plateau boots the jogging pant is going to be an absolutely eye-catcher.

Blazer | H&M (similar hier)
Bluse | Primark (similar hier)
Jogginghose | H&M (similar hier)
Kette | Primark
Fransentasche | H&M (hier)
Plateaustiefeletten | Schuhtempel24 (hier)

Was sagt ihr zum Jogginghosen-Trend?

xoxo eure Steffi
»

Freitag, 21. März 2014

OUTFIT | LAURA SCOTT - FUZZY FAKE-FUR


Was lange währt wird endlich gut. So in etwa erging es mir bei der Suche nach der perfekten Kunstfelljacke. Ich hatte mir wirklich unheimlich viele verschiedene Modelle aus diversen Onlineshops bestellt, doch die perfekte Jacke war einfach nicht zu finden.

Dank OTTO <3 bin ich jetzt jedoch glückliche Besitzerin dieser großartigen Langhaarkunstfelljacke der Marke Laura Scott. Auch wenn die Tage jetzt langsam wieder wärmer werden, kann ich nicht mehr ohne meine neue Felljacke. Sie ist wirklich der absolute Oberknaller und ein Blickfang durch und durch. Die Triologie der Farben weiß, dunkelblau und Lapradorbraun machen die Jacke außerdem zu einem absoluten Highlight. Zudem passt sie sich aufgrund des Schnitts und der Form wunderbar dem Körper an und trägt nicht zu sehr auf.  Innen ist die Jacke nochmal mit einem dünnen Stoff leicht gefüttert, sodass man sie super auch bei eisigen Temperaturen tragen kann. 

Aufgrund der großartigen Qualität und Verarbeitung sieht man auch überhaupt nicht, dass die Jacke aus Kunstfell und nicht aus echtem Fell besteht. Der Preis von 195,- ist daher mehr als berechtigt. Ich finde auch, dass diese Kunstfelljacke eine tolle Alternative zu echtem Fell darstellt. Ich persönlich würde nämlich niemals im Leben auch nur annähernd auf den Gedanken kommen echten Pelz oder echtes Fell zu tragen!!! Obwohl ich mich schon unheimlich auf den Sommer freue kann ich sagen, dass ich mich dieses Jahr - ausnahmsweise - auch wieder auf den Herbst/Winter freue. Mit diesem Must-Have bin ich außerdem schon jetzt bestens für die Herbst/Winter Saison 2014 ausgestattet.

ENG - The search for the perfect fake fur jacket was a pure desaster. But many thanks to Otto because they sponsored me the perfect fake fur jacket. I really love the high quality and the three different colours that makes the jacket to an absolutely highlight and a great eyecatcher. I think this fake fur jacket is a really good alternative to real fur because I would never wear real fur in my life.

Kunstpelzjacke | Laura Scott (hier)
Bluse | H&M (similar hier)
Spitzenoberteil | New Yorker (similar hier)
Hose | mister*lady (aktuelle Kollektion/similar hier)
Stiefeletten | H&M (similar hier)
Kette | Primark (similar hier)

xoxo eure Steffi

- In Kooperation mit OTTO -

»

Dienstag, 18. März 2014

TREND | OAKWOOD LEDERJACKEN


Vor ein paar Wochen hatte ich das Glück drei großartige Lederjacken von OAKWOOD für ein Shooting 
auszuleihen und für euch fotografieren zu dürfen. 

OAKWOOD ist eine französische Marke, welche sich bei ihrer Kollektionen voll und ganz auf Leder spezialisiert hat. Die Marke steht seit 25 Jahren für ein außergewöhnlich hohes handwerkliches Geschick. Oakwood experimentiert bei den Kollektionen gerne entsprechend dem Motto ,,Looking like no other one but you“,  und hat daher keine Angst vor Veränderungen.


Dieses Frühjahr verabschieden wir uns von dunklen Lederjacken und gewähren stattdessen Lederjacken in knalligen Farben und Pastelltönen Einlass in unseren Kleiderschrank. Auf den Fotos seht ihr die Jacken in den Farben gelb, türkis und dark pink. Solltet ihr also auf der Suche nach einer angesagten Lederjacke in einer super Qualität sein, dann werdet ihr bei der Kollektion von OAKWOOD ganz sicher fündig. Die Lederjacken sind sehr schön weich und hochwertig verarbeitet. Aufgrund des weichen Leders sitzen die Lederjacken sehr locker und körperbetont und sind daher überhaupt nicht schwer. Besonders gut gefällt mir neben der tollen Qualität und den kräftigen Farben der Lederjacken, der schräg geschnittene Reißverschluss, welchen alle drei Lederjacken haben. Einziges Manko könnte für den einen oder anderen jedoch der Preis von 299,- und aufwärts sein. Manchmal lohnt es sich meiner Meinung aber einfach einmal mehr Geld zu investieren, da man dann natürlich auch viel länger etwas von dem guten Stück hat.

Weitere schöne Exemplare aus der Kollektion findet ihr auf der Website von OAKWOOD (hier) und auch bei Zalando (hier).


ENG - A few weeks ago I got the chance to shoot for you three different leatherjackets from the brand OAKWOOD. OAKWOOD is a french brand who is specialized on leather. I got the leather jackets in the colours dark pink, yellow and turquoise. The leather is really soft and had a really high quality. The leather jackets are priced by 299,-.


Welche Lederjacke gefällt euch am Besten?

xoxo eure Steffi

- In Kooperation mit Oakwood -
»

Samstag, 15. März 2014

OUTFIT | ODYLL LOOK ALIKE

 
Was war ich doch verliebt in den Rosen Sweater aus der Kollektion von Rayan Odyll. Doch irgendwie habe ich es nicht eingesehen für diesen Sweater 100,- zu bezahlen, nur weil er von einem Designer stammt.

http://zeitgeschmack.com/wp-content/uploads/2012/08/Rayan-Odyll-Sweater.jpg
Original aus der Kollektion von Rayan Odyll
Als ich vor ein paar Woche bei Primark shoppen war, ist mir dann der wundervolle Sweater - den ihr auf meinen Outfitbildern seht - ins Auge gestochen. Die Ähnlichkeit zum Original ist wirklich verblüffend und nebenbei habe ich mal eben 80,- gespart. Natürlich habe ich bei dem wundervollen Frühlingswetter in der letzten Woche auch gleich ein Outfit für euch geshootet. 

Besonders gut gefällt mir an diesem Look der super angesagte Sweater in Kombination mit der lässig zerissenen Boyfriendjeans. Durch die Plateaustiefeletten wirkt der Look schick aber auch auffallend. Der Shopper greift in diesem Outfit auch noch einmal wunderbar die Farbe des Sweaters auf. 

ENG - I'm so in love with this rose sweater designed by rayan odyll but actually I was not willing to pay 100,- for it. At my last shopping trip I found this wonderful rose sweater at primark for only 20,-. This sweater looks confusingly similar to the original one. It dosen't always have to be the original one because sometimes you can find a good look alike.

Sweater | Primark (similar hier)
Boyfriendjeans | Zara (similar hier und hier)
Tasche | Primark (similar hier)
Platteaustiefeletten | Schuhtempel24 (hier)

Wie ihr seht lohnt es sich immer die Augen nach Look Alikes zu teuren Designerstücken offen zu halten. 

Wie gefällt euch eigentlich mein Outfit?

xoxo eure Steffi

»

Sonntag, 9. März 2014

TREND | PLATEAUSTIEFELETTEN

 
Müssen es immer High-Heels zum feiern oder weggehen sein oder gibt es vielleicht - gerade für die etwas kälteren Monate - auch eine Alternative?!

NEIN, es müssen nicht immer High-Heels sein, eine super Alternative bieten hierbei die Plateaustiefeletten. Beachten sollte man jedoch, dass diese mindestens einen Absatz von 8 cm haben sollten, da sie sonst nicht richtig zur Geltung kommen. Plateaustiefeletten sind außerdem um einiges bequemer als High-Heels und sitzen zudem auch noch fester am Fuß. Demnächst folgt auch noch ein Outfitpost zu Plateaustiefeletten. Ich habe euch einmal ein paar günstige Exemplare rausgesucht, welche ich mir selber bestellt habe, und ein paar Exemplare aus dem höheren Preissegment.

ENG -  Are there any alternatives for High-Heels. YES Plateau Boots are a great alternative. In this case its very important that the Plateau Boots have a heel of at least 8 cm otherwise they don't come into one's own. I searched for you some cheaper and some expensive Plateau Boots. In the next few days I have also an Outfitpost for you about this topic.

Meine beiden Exemplare (hier) und (hier) sind von Schuhtempel24 (hier) und gehören somit zu dem günstigeren Preissegment


Aus dem höheren Preissegment habe ich euch einige schöne Exemplare von Buffalo rausgesucht.
Buffalo Plateau-Stiefelette mit dekorativer Gliederkette (hier)
Buffalo Stiefeletten mit gold-farbenen Schnallen (hier)
Buffalo Plateau-Stiefelette in schwarz (hier)

Habt ihr selber auch bereits Plateaustiefeletten in eurer Schuhsammlung?

Findet ihr auch das diese eine gute Alternative zu High-Heels darstellen?

xoxo eure Steffi

»

Dienstag, 4. März 2014

INTERVIEW | LISA BANHOLZER


 Lisa studiert Kommunikationswissenschaften in München. Lisa ist Teil des Team Blogger-Bazaar in München und kümmert sich dort - neben ihrem Studium - um das Design der neuen Homepage. Da ich von ihrem coolen Style unglaublich angetan bin habe ich mir gedacht, dass ihr euch bestimmt auch über ein Interview mit ihr freuen würdet.

Dein Stil ist sehr ausgefallen und auffallend, was mir richtig gut gefällt. Woher nimmst du immer die Inspiration für deine Outfits? 
Danke! Ausgefallen und auffallend sind zwei super Komplimente für mich. Ich denke wichtig ist, dass man Mode nicht zu ernst nimmt und sich selbst dabei auch nicht. Mode ist ein Spiel der Farben, Formen, Stimmungen und Materialien. Durch die Looks kann man jeden Tag ein anderer Mensch sein und ich liebe es Menschen damit zu überraschen, aber auch etwas zu provozieren. Ich kann an einem Tag ein sexy Vamp sein, am nächsten Tag die High-Heels gegen die Air Jordans tauschen, am übernächsten im Grungelook mit dunklem Lippenstift auftauchen. Jedes Kleidungsstück trägt ein Image was sich auf dich überträgt, je nachdem wirst du in eine Schublade gesteckt, und gewinnst jeweils die Sympathien anderer Menschen, und ich liebe es sie zu verwirren, weil ich in keine Schublade passen will. Inspiration kann alles sein. Gerade im Moment wird die Mode viel von der Kunstszene beeinflusst und da gibt es spannende Farbzusammenstellungen. Super inspirierend sind auch alte Filme oder einzelne Stücke aus dem Kleiderschrank meiner Mutter.

Welches ist dein absoluter Lieblingslook? 
Im Moment mag ich gerne meinen knallgelben Zara Mantel mit dem ich während der Fashion Week auch ungefähr eine Millionen mal fotografiert wurde und von dem ein Freund von mir behauptet ich sähe aus wie Bibo aus der Sesamstraße, haha.

Wie sieht für dich ein perfektes Businessoutfit aus? 
Mhhh, ich finde die meisten Frauen sehen gar nicht vorteilhaft aus in Hosenanzügen, ich finde Frauen sollten ihre Weiblichkeit feiern und auch im Beruf nicht verstecken. Ich finde einen Pencilskirt bis übers Knie super schick und schmeichelhaft und ich finde statt klassischer weißer Bluse darf es auch ein edler, locker fallender Cashmerepullover sein. Professionell wirken gedeckte Farben wie grau, bordeaux, dunkelgrün oder – blau und natürlich schwarz.

Welches ist dein teuerstes Teil im Kleiderschrank? 
Puh ja da muss ich ein Geständnis machen. Mit 21 habe ich mir meine erste Designertasche gekauft. Gekauft! Nicht geschenkt bekommen! Ich hab hart dafür gearbeitet :D ich habe mir eine Lady Dior gekauft, die wohl auch weiterhin mit dem stolzen Preis von 2.400 € das teuerste Stück meiner Garderobe bleiben wird. Die Qualität des Lammleders ist unfassbar und ist nicht so oft an jungen Handgelenken hier in München zu sehen, wie z.B. Louis Vuitton oder Chanel. Natürlich habe ich mir eingeredet, dass es eine Investition fürs Leben ist und ich sie an meine Enkel weitervererben werde! :D

Wie würdest du deinen Kleidungsstil beschreiben? 
Weiblich, manchmal exzentrisch, viel schwarz, viele Shorts und Röcke, modern, selten und klassisch. Ich kombiniere gerne verschiedene Materialien, wie Strick, Leder, Neopren, Fell, Federn und Seide. 

Was trägst du: Fake-Fur oder Fur? 
Ich habe eine Schwäche für echten Pelz, ich bin magisch davon angezogen, von der Struktur, der Bewegung, der Modernität. Ich habe einige Vintagepelze und Krägen. Ich respektiere Echtpelzgegner und finde aber jeder muss das Thema genauso moralisch für sich entscheiden. Für mich ist Pelz ein natürliches Material wie auch Leder, man muss allerdings auf die Herkunft achten. Es gibt mittlerweile auch tolle Fake-Fur-Jacken, jedoch ersetzten können sie Echtpelz für mich noch nicht. 

Gibt es bestimmte Bloggerinnen die dich inspirieren? 
Anna Dello Russo (hier) ist für mich eine Göttin. Hammer Frau, sie macht ihr Ding und schert sich nicht um ihr Alter. Ich liebe ihre Streetstylelooks während der Fashion Weeks. Sie hat keine Angst vor wilden, ungewöhnlichen Farb- und Musterkombinationen. Sehr mag ich auch den Stil einer befreundeten Bloggerin aus München Nina von envoguecoop.com, sie hat in ihren Looks tolle Stilbrüche. Spannend finde ich aber auch manrepeller.com.

Welches sind deine drei Must-Haves für 2014? 
Ein pastellfarbener Mantel (hier), Slip Ons für den Alltag (hier) und Mules zum Dinner (hier).


xoxo eure Steffi

»

Sonntag, 2. März 2014

OUTFITREVIEW | FEBRUAR

 
Wie versprochen gibt es auch in diesem Monat wieder einen Rückblick meiner Outfits aus Februar.
Das war er also der Februar. Der Februar begann bei mir gleich mit vier schönen erholsamen Tagen im Harz. Tagsüber wurde viel in der Natur gewandert, was teilweise auch ziemlich anstrengend gewesen ist, und Abends haben wir dann schön im Hotelpool und der Hotelsaune relaxt und den Tag ausklingen lassen. Mein Februar war außerdem sehr kreativ und wurde durch eine spannende neue Projektidee meinserseits geprägt. Dazu kann ich euch jedoch leider im Moment noch nicht viel verraten, da sich dieses Projekt gerade noch im Aufbau befindet. Ihr dürft also gespannt sein ...
 
Jetzt freue ich mich aber erstmal riesig auf den März, da ich am 17. März 2014 nach Nürnberg zu mister*lady fahre um dort alles für die bevorstehende Kooperation zu besprechen.

ENG - In my opinion February has gone by very quickly. My February Highlight were the four relaxing days in Harz. But now I'm really excited about March 'cause on 17 March 2014 I'm gonna drive to Nürnberg to talk with mister*lady about the upcoming cooperation.

Hier gibt es mehr Outfitdetails ...
Hier gibt es mehr Outfitdetails ...
Welches Outfit gefällt euch am Besten und welches waren eure Highlights im Februar?

xoxo eure Steffi

»